Förderverein Grand Opera Wilhelm Tell

Ein Investition in die Seele der Schweiz
 

Oper vom Feinsten für alle

Rossini bezeichnete den "Tell" als seine beste Oper. Wir wollen sie auf dem Rütli zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Und zwar auf höchstem künstlerischen Niveau und von höchster Intensität.

EINE OPER FÜR ALLE

Die «Grand Opéra Wilhelm Tell» ist eine Oper für alle, die etwas Grossartiges und Unvergessliches erleben wollen. Der Stoff ist bekannt, die Geschichte wird seit Generationen in allen Schweizer Schul-zimmern vermittelt und diskutiert. Und doch birgt die «Grand Opéra Wilhelm Tell» auf dem Rütli ein Geheimnis, das sich nur denen erschliesst, die dabei gewesen sein werden. Die «Grand Opéra Wilhelm Tell» bietet ein derart tiefgreifendes Erlebnis, dass es ein Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Ziel ist es, dieses Werk nicht nur für die kleine Gemeinde der Opernfans wiederzubeleben. Es soll auch einem Publikum nahe gebracht werden, dem die Opernkunst zwar attraktiv, aber schwer zugänglich erscheint. Wir bieten darum beides, grosse Kunst und ein unvergessliches Happening. 

  


EIN HOHES IDENTIFIKATIONS- POTENZIAL

Werte wie Freiheit, Gemeinsinn, Mut, Hoffnung und Selbstbestimmung werden mit diesem alten Stoff neu belebt – brisante Themen, die den Dialog beleben und zum Denken anregen. Mehr noch: die Liebe zur Kunst, zur Oper, zu Musik, Bühne und Gesang, wie sie nur Europa in dieser Art hervorgebracht hat, ist Garant für den Erfolg dieser Idee.

ZUR RICHTIGEN ZEIT AM RICHTIGEN ORT

Der identitätsstiftende Stoff, die einzigartige Inszenierung und der hohe Qualitäts-anspruch verankern die «Grand Opéra Wilhelm Tell» perfekt im Zeitgeist der heutigen Kulturindustrie. Das Konzept vergegenwärtigt Tradition und verbindet Entertainment mit höchstem künstlerischem Anspruch: Ein neues Kapitel in der Inszenierungsgeschichte dieser grossen Oper. 

    


EIN NACHHALTIGES ERLEBNIS

Rossinis «Wilhelm Tell» macht die elementare Kraft der Opernkunst erlebbar. Und dies unter dem freien Himmel der Urschweiz. Eine Erlebniskette zieht die Besucherinnen und Besucher von Anfang an in ihren Bann. Sie beginnt bei der Werbung, zieht sich über den Ticketverkauf, über das Informations- und Promotions-material, die mediale Begleitung in Zug, Schiff und auf den Wanderwegen bis hin zum spektakulären Bühnenbild. Krönung dieser Erlebniskette ist die Aufführung vor der imposanten Naturkulisse. Damit entwickelt sich ein Gesamterlebnis, das sich einprägt in den Erinnerungen nicht nur der Gäste, sondern auch der Schweiz. Das Projekt ist auf Nachhaltigkeit und Langfristigkeit angelegt. Wiederkehrend bis ins Jahr 2025 wird die «Grand Opéra Wilhelm Tell» einen festen Platz in der Schweizer Kulturagenda einnehmen.