News

Presse und Medien

November 2019

Heinz Rutishauser neuer Präsident.

Heinz Rutishauser wurde vom Vorstand zum Päsidenten des Fördervereins Grand Opera Wilhelm Tell gewählt.

September 2019

Alt Bundesrat Samuel Schmid und Regierungsrat Res Schmid verstärken  das Patronatskommittee.

Das Patronatskommittee der Grand Opera Wilhelm Tell wird durch zwei weitere prominente Persönlichkeiten verstärkt. Alt Bundesrat Samuel Schmid und Regierungsrat Res Schmid unterstützen das Projekt mit ihrer Mitarbeit als Patrons.

März 2019

Heinz Rutishauser verstärkt den Vorstand.

Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung wurde Heinz Rutishauser offiziell als Vorstandsmitglied des Förderverein Grand Opera Wilhelm Tell bestätigt.
Mit Heinz Rutishauser bekommt der Vorstand Verstärkung durch einen ausgewiesenen Unternehmer, welcher über einen internationalen Leistungsausweis verfügt und sowohl schweizweit aber ganz speziell auch in der Region Vierwaldstättersee exzellent vernetzt ist.
Heinz Rutishauser wird sich Schwerpunkt mässig den Themen Marketing & Sponsoring annehmen, doch aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung auch in anderen Gebieten eine massgeblichen Beitrag zum Erfolg des Projektes beitragen.
Wir freuen uns, Heinz Rutishauser als Mitglied des Vorstandes willkommen zu heissen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit gemeinsam mit ihm.

Oktober 2018

Grand Opera Wilhelm Tell im 2021 auf dem Rütli.

Der Vorstand des Förderverein Grand Opera Wilhelm Tell hat im Rahmen seiner letzten  Vorstandssitzung das neue Durchführungsjahr für die Grand Opera Wilhelm Tell auf dem Rütli  auf 2021 festgelegt. Dieser Entscheid ist mit den wichtigen Partnern abgestimmt und wird  auch von Seiten SGG (Schweiz. Gemeinnützige Gesellschaft) als Verwalter des Rütli vollumfänglich unterstützt. Die Verantwortlichen freuen sich, dass sämtliche Partner und  auch die Patrons das Projekt weiterhin unterstützen und den Entscheid für die Verschiebung  auf 2021 mittragen.

Juli 2018

Grand Opera Wilhelm Tell frühestens 2020 auf dem Rütli.

Im Rahmen seiner letzten Vorstandssitzung hat der Vorstand des Fördervereins «Grand Opera Wilhelm Tell» entschieden, das ambitiöse Projekt auf dem Rütli noch nicht 2019 zu realisieren.
Zwar haben die Verantwortlichen mit CHF 6,3 Mio. bereits den Grossteil des Budgets gesichert. Doch für die restlichen CHF 1,5 Mio. konnten interessierte Investoren zum gesetzten Termin noch keine Zusage abgeben. Bis zuletzt haben die Verantwortlichen versucht, die Deckungslücke rechtzeitig zu schliessen. Ein weiteres Hinauszögern der Entscheidung hätte jedoch die künstlerische Qualität und den organisatorisch reibungslosen Ablauf der Aufführung der Schweizer National-Oper auf dem Rütli gefährdet.
Ermutigt von zahlreichen Persönlichkeiten, Stiftungen und von Investoren wird die Projektarbeit fortgesetzt, so dass die Grand Opera Wilhelm Tell zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden kann. Der Vorstand bedauert diesen Entscheid und bedankt sich bei allen, die das Projekt bisher unterstützt haben, insbesondere auch für die Ermutigung, die Aufbauarbeit fortzusetzen.

Mai 2018

ADIEU - Lieber Alexander Tschäppät.

Unser Patron – Alt-Stadtpräsident und Nationalrat Alexander Tschäppät ist verstorben.
Alexander, deine Persönlichkeit und herzhafte Spontanität werden wir im Patronatskomitee vermissen. Danke für dein Engagement.
Unser herzliches Beileid an die Familie und wir wünschen ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft!

Vorstand Grand Opera Wilhelm Tell